Hilfsangebote im Raum Lübeck und überregional

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) bietet mit dem Patienteninformationszentrum (PIZ) eine zusätzliche Einrichtung, um Fragen zu Gesundheit und Krankheit zu stellen und beantwortet zu bekommen. Das PIZ ist ein ergänzendes Angebot der Pflege zu den Informationen, Schulungen und Beratungen der Stationen und Abteilungen und arbeitet in enger Absprache mit deren Mitarbeitern. Im PIZ kann man sich selbständig oder mit Unterstützung zu Themen von Gesundheit und Krankheit informieren. Auch wird persönliche Beratung, Recherche und Fachauskunft angeboten  und Broschüren stehen zur Verfügung. Die Nutzung des PIZ ist kostenlos. Adresse: Ratzeburger Allee 160, Haus A                                                           https://www.uksh.de/PIZ.html

Das UKSH Gesundheitsforum bietet fast täglich kostenfreie Vorträge zu vielfältigen Gesundheitsthemen wie z.B. Vorsorgevollmacht, Pat.Verfügung. Ort: im CITTI-PARK Lübeck, Herrenholz 14. Zwecks Platzreservierung wird um eine Anmeldung gebeten. https://www.uksh.de/gesundheitsforum.html

Der Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V. wurde 1992 von engagierten Lübecker BürgerIinnen, MitarbeiterIinnen des Amtsgerichts sowie der Betreuungsbehörde der Hansestadt Lübeck mit dem Ziel gegründet, das Selbstbestimmungsrecht kranker oder behinderter Menschen zu stärken. Durch das Amtsgericht kann ein erwachsener Mensch, der seine Angelegenheiten auf Grund von Krankheit oder Behinderung nicht (mehr) selbst regeln kann, eine Betreuerin oder einen Betreuer als Hilfe zur Seite gestellt bekommen. Telefon: 0451 6091120 https://btv-hl.de/

Der Pflegestützpunkt Lübeck bietet Informationen zu Leben und Wohnen im Alter, Pflege und Betreuung sowie zur Auswahl und Inanspruchnahme von Leistungen der Pflegeversicherung und anderen Sozialleistungen und Hilfsangeboten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte beraten zu den individuell in Frage kommenden Hilfs- und Unterstützungsangeboten und helfen bei der Organisation der benötigten Leistungen. Die Beratung ist unabhängig und kostenfrei. Sie kann persönlich im Pflegestützpunkt, telefonisch oder bei Bedarf im häuslichen Umfeld stattfinden. Adresse: Kronsforder Allee 2-6, Tel. 0451 122-4903 oder 0451 122-4931   oder 0451 122-4458. https://www.luebeck.de/de/buergerservice/leistungen/index.html?bereich=0&dq=Z&zufi=1&lid=10235106

Das Palliativnetz Travebogen ist ein Team aus erfahrenen, spezialisierten Pflegefachkräften, Palliativmedizinern Physiotherapeutinnen und SozialarbeiterInnen, die rund um die Uhr erreichbar sind. Das Team begleitet schwerstkranke und sterbende Menschen bis zum Lebensende in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause oder bei der Versorgung im Alten- und Pflegeheim (Palliative Begleitung = Palliative Care). Das Team ergänzt und koordiniert bereits bestehende Hilfesysteme wie zum Beispiel Pflegedienste oder die ehrenamtliche Hospizbegleitung. Dabei werden sehr sorgfältig und umfassend die individuellen Bedürfnisse der Kranken berücksichtigt, denn Lebensqualität und Selbstbestimmung sind für das Team das Wichtigste. https://www.travebogen.de/index.php

Die Akademie des Travebogen bietet in Lübeck Fortbildungen und Veranstaltungen an, die sich mit dem Thema Trauer, Begleitung von schwerkranken und sterbenden Menschen oder dem Nachdenken über den Tod beschäftigen. https://www.akademie-travebogen.de/bildungsangebote/kursangebote-laien-angehoerige/

Die Psychosoziale Krebsberatung beim Caritas Lübeck im Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V. bietet ein umfassendes Unterstützungsangebot für Menschen, die mit dem Thema Krebs in Berührung gekommen sind. Die Aufgabe besteht in der individuellen Beratung, Begleitung und Unterstützung der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Die Gespräche finden in der Beratungsstelle, in der Klinik oder bei Bedarf zu Hause oder per Telefon statt. http://www.krebsberatung-luebeck.de

Die Lübecker Hospizbewegung e.V. ist ein ambulanter Hospizdienst und bietet ehrenamtliche Begleitungen für Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörigen und Freunden an. Die Betroffenen werden  in ihrem Zuhause, in Pflegeheimen sowie im stationären Hospiz und auf Palliativstationen aufgesucht. https://www.luebecker-hospizbewegung.de/

Das stationäre Hospiz Rickers-Kock-Haus der Vorwerker Diakonie in Lübeck bietet sterbenden Menschen ein letztes Zuhause. Im Mittelpunkt der Pflege, Betreuung und Begleitung steht der erkrankte Gast mit seinen individuellen körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen. https://www.vorwerker-diakonie.de/erwachsene/menschen-mit-pflegebedarf/hospiz/rickers-kock-haus

Die TelefonSeelsorge ist Tag und Nacht erreichbar, telefonisch unter 0800-1110111 und 0800-1110222 und per Internet. https://www.telefonseelsorge-luebeck.de/