Kosten

Anmerkungen zu den Kosten:

Mein Angebot richtet sich an SelbstzahlerInnen. Die private Honorarstellung meiner Dienstleistung basiert auf meiner Haltung, dass professionelle Unterstützung von Trauerprozessen ebenso wie andere qualifizierte Dienstleistungen angemessen vergütet werden muss. Das Aufsuchen und die Annahme von externer Hilfe und somit die finanzielle Aufwendung für eine persönliche Unterstützung – trotz der Schwere in der Trauersituation – sind Schritte zur Stärkung der eigenen Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit.

Trauerbegleitung und -beratung sind keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen. Ob eine Abrechnung mit Ihrer privaten Krankenkasse und/oder Zusatzversicherung möglich ist und unter welcher Voraussetzung, müssten Sie ggf. selbst vorab klären. Es erfolgt von meiner Seite aus kein Eintrag von Diagnose oder Therapieverlauf in offizielle Krankenakten.

Bei finanziellen Schwierigkeiten sprechen Sie mich bitte auf die Möglichkeiten eines ermäßigten Honorars an, sodass wir vertrauensvoll Ihre Situation klären können. Für Trauernde in sozial stark belasteter Situation (z.B. geringes Einkommen) halte ich zwei Beratungsplätze zu ermäßigtem Honorar vor. Auch kann geklärt werden, ob die Übernahme von Kosten durch Leistungsträger übernommen werden, welche z.B. eine berufliche Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen.

In der aktuellen Corona-Situation führe ich bis auf Weiteres keine aufsuchende Tätigkeit durch, sondern biete Ihnen telefonische Unterstützung an.

Mein Honorar beträgt € 80,- / Std. (60 Min.). Auf dieser Basis werden Erstgespräch und Einzelstunden zeitgenau abgerechnet. Der Erstkontakt per Telefon oder Email ist kostenfrei. Bitte beachten Sie bzgl. der Modalitäten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Seite AGB.