Biologin

Anatomische Studien: Zellen von Shorea-Früchten aus meiner Dissertation (1987), verfremdet und aquarelliert von meiner Mutter R. Dey
  • Studium der Biologie
  • Promotion: Angewandte Botanik
  • Spezialisierung:
    Botanische Warenkunde

Berufliche Tätigkeit

1998 – 1999 Angestellte an der Fachhochschule Lübeck, Labor Umweltverfahrenstechnik, Projekt “Umweltmanagement im betrieblichen
Umweltschutz”(ABM)

  • Recherchen zu Umweltinformationen, E-Learning, konzeptionelle Entwicklung virtueller Lerneinheiten

1990 – 1991 Wissenschaftliche Angestellte am Landeskriminalamt in Hamburg (befristete Stelle)

  • Forensische Mikroskopie, Kontaktspurenanalytik

1987 – 1989 und 1982 – 1985 Lehrbeauftragte am Fachbereich Biologie der Universität Hamburg am Institut für Angewandte Botanik, Abt. Warenkunde

  • Mikroskopische Differentialdiagnostik von Nahrungs-, Genuss-, Futtermitteln, Drogen, Fasern, Haaren

1977 – 1981 Wissenschaftliche Angestellte der Fa. Club-Kraftfutterwerke GmbH in Hamburg

  • Laboraufbau, Qualitätssicherung, Futtermittelmikroskopie und –mikrobiologie

Akademische Ausbildung

1981 – 1987 Promotion am Institut für Angewandte Botanik der Universität Hamburg

  • Dissertation:
    Petra Drensler: „Neuere Futtermittel aus der Familie der Dipterocarpaceae – ein Beitrag zur Morphologie und Anatomie“.
    Abschluss: Dr. rer. nat., 1987

1971 – 1977 Studium der Biologie an der Universität Hamburg

  • Studienschwerpunkte: Angewandte Botanik, Allgemeine Botanik, Allgemeine Zoologie.
  • Abschluss: Diplom-Biologe, 1977
  • Publikation unter dem Namen P. Drensler: „Zur Diagnostik von Blättern verschiedener Artzugehörigkeit, die als Blattmehle in Futtermitteln Verwendung finden.“(Zusammenfassung der Diplomarbeit vom 15.12.1976, Betreuung: Prof. Dr. F. Deutschmann, Institut für Angewandte Botanik der Universität Hamburg)